Alexandra Jasmin Anvari

 

Die Lust am Schreiben

Publikationen:

 

 

Diese Anthologie ist aktuell (Dezember 2019) bei BoD von Sternenblick e.V. verlegt worden.

Auch ein Betrag von mir ist darin zu finden. Meine Kurzgeschichte «Weil sie Himmel war und er Erde«.

https://www.sternenblick.org/publikationen/anthologien/verlassene-orte/

«Liebeszeilen« ein Gedicht aus meinen SchreibAnfangsjahren ist im Oktober 2019 im neuesten Buch von Sylvia Harke als Leserinnengedicht erschienen.

Dieses Gedicht ist meinem Freund gewidmet.

Download
Liebeszeilen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.1 KB

In der Ausgabe Nr. 36 des Kulturmagazin aus Kapfenberg (A)erschien mein Gedicht

«Schwarze Nacht und Finsternis« im Mai 2019.

 

http://www.europaliteraturkreis.net/reibeisen.htm

Download
Schwarze Nacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.3 KB

Trauma verstehen und wandeln (aus Sicht der Körpertherapie) 

Gastbeitrag im Compassioner 31.01.2019

Leider kein Preis, aber eine Veröffentlichung!

In dieser Anthologie des 4.Bubenreuther Literaturwettbewerb 2018 erschien im November des selben Jahres mein Essay

«Der Winter ist so schön still«

 

4. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2018

Christoph-Maria Liegener, Wolfgang Rinn , Thomas Rackwitz , Walther (Werner Theis), Barbara Gase , Armgard Dohmel , Reinhold Kusche , Laurin Schön , Anton Zuber , Marlene Ronstedt, Karr & Wehner (= Reinhard Jahn und Walter Wehner), Günter Vollmer , Barbara Blume , Oliver Bruskolini, Mona Ullrich , Meike Hoffmann (Irland), Daniel Zöllner , Romy Salvagno , Torsten Krippner, Sonja Dohrmann , Chiara Blum , Thyra Thorn , Dörte Müller , Rainer Daus , Hans von Ooyen , Samira Schogofa , Werner Krotz , Dietmar Füssel , Carsten Stephan , Laura Schmidt-Niederhoff, Funda Agirbas , Gregor Bähr , Svenja Volpers , Herbert Glaser , Werner Siepler , Sascha A. Wanke , Erich Carl , Katharina Süs , Nicole Ruggle , Andrea Z. Rhein , Jürgen Rösch-Brassovan, Sebastian Nordmann , Sonja Crone , Ismail Kanay , Gisela Baudy , Christian Engelken, Simon Bethge , Jochen Bender , Maximilian Gstöttner, Patrick Zimmerschied, John Hesselaar , Irmgard Wackerzapp, Sonja Gruber , Katharina Martin-Virolainen, Maren Sauer , Jerusha Präpst , Jens Pfennig , Eusebius van den Boom , Frank Freimuth , Britta Avalon Kagels, Xenia Hügel , Cornelia Berndl , Armin Leonhard Fischer, Mona Krassu , Anette Kiel , Julia Nettinger , Anastasia Grubnik, Isabelle Thier , Annette Rümmele , Stefan Herr , Heiner Brückner , Therie Enn , Roland Rothfuß , Raoul Eisele , Alexandra Anvari, Jochen Weeber , Jens-Philipp Gründler, Sarah Kempfle , Tina Avdalyan , Melanie Sondershaus, Mariela Sievers , Sieglinde Seiler, Max Schatz , Katrin Arnast , Jens E. Gelbhaar, Gottlieb Hansen , Louise Lunghard , Jessica Pietschmann, Ingeborg Henrichs, Christian Baudy , Ralf Hilbert , Victoria Beese , Frank-Thomas Mitschke, Marco Marzano , Evelyn Langhans , Daniel Mylow , Christian Stöhr , Marcus Soike , Safak Saricicek , Barbara Rindisbacher, Marisa Moreno , Andreas van Appeldorn, Lizanne Daniel , Cornelia Keller , Nora Oeser , Simon Denninger , Eline Menke , Ludmilla Pettke , Petra Embacher , Sabrina Schultheis, Anita Hollauf , Lieselotte Degenhardt, Ralf Burnicki , Laura Schiele und viele mehr.

Lyrik & Poesie, Romane & Erzählungen

Diese Anthologie begleitet den vierten Bubenreuther Literaturwettbewerb. Die Begeisterung fürs Schreiben ist offenbar ungebrochen. Auch in diesem wie in den vorigen Jahren kamen überraschend viele Einsendungen zusammen, an die 800. Die Anthologie enthält neben den Siegertexten ausgewählte Proben aus den Einsendungen. Insgesamt wurden 339 Kabinettstückchen zusammengestellt. Ausgewählt wurden sie nach dem Kriterium der Gefälligkeit. So ist diese Anthologie nicht als eine Parade der großen Namen gedacht, sondern ein Stelldichein gelungener Texte.

Der Winter ist so schön still - Ein Essay, erschienen im Compassioner Dezember 2017

Petri das Grasmännchen

Enstanden in Eigenregie - mit Hilfe von lieben Freunden.

Eine wundervolle  Naturgeschichte für die ganz Kleinen und die schon Großen, die sich ihre kindliche Freude beibehalten haben.

 

Ich war dem Ruf meiner Seele gefolgt, hatte geschrieben und an mich geglaubt und prompt hatte es auch mit der Veröffentlichung im Deutschen Lyrik Verlag geklappt.

 

Nun, nach langen 7 Jahren, ist die kleine Auflage von 1000 Büchern nun beim Verlag aus dem Programm. Es wird keine Neuauflage geben. Zum einen aus finanziellen Gründen, zum anderen, da ich mich verändert habe und nicht mehr alle Inhalte aus dem Jahr 2012 mit mir konform sind.  

Ich schenke dir ein Gedicht